Do, 20.07.2017
Indie Rock

Essen + Barbetrieb ab 18:30 Uhr / Konzerte ab 20:30 Uhr
Eintritt 36.-

Facebook-Veranstaltung

The Slow Show

The Slow Show (Manchester)

Sie klingen wie ihr Name: The Slow Show sind minimalistisch, gleichzeitig episch und ruhig. Damit überzeugten sie im letzten Jahr ganz Europa auf einer komplett ausverkauften Tour. Die Briten tönen weniger nach Englands Nordwesten, als nach der weiten Prärie Nordamerikas und das so dicht, so geschmackvoll und textlich eindringlich, dass man bedächtig staunt und schweigt. Ihre Songs schwingen sich von behutsamen Klängen zu tosenden Hooks und Refrains mit Streichern und Trompeten auf. Die Chöre und eine Bergarbeiter-Blaskapelle geben der Band, die seit 2010 zusammen musiziert, zwar einen nordischen Klang, die Stimme von Sänger Rob Goodwin klingt jedoch eher wie ein entfernte Verwandter von Johnny Cash. Noch immer lautet das Bandmotto: „Für uns ist es ein Erfolg, wenn uns die Leute wirklich zuhören.“ Live sind sie unschlagbar. Gewaltig, episch und zutiefst berührend. Ihre Musik geht ohne Umweg direkt ins Herz. Selten hat sich Melancholie und Schmerz so gut und zugleich irgendwie positiv angehört. Mit neuem Album kommt das Quintett nun zu uns ans Kulturfestival für ein exklusives Konzert in die Schweiz.

Ticket

Jetzt kaufen

Array

Ana Scent

Ana Scent’s Stimme hat das gewisse Silber, ihr Blick das gewisse Funkeln. Mächtige Drums und fette Synthesizer feiern die Freiheit. Verpackt in hookige Melodien wünschen sich ihre Texte jene Tiefe, die der Alltag oft vermissen lässt. Gekonnt vermischt sie Akustik mit Elektronik. Sie ist Pop, und alles andere als innocent.